Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrung auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Weitere Informationen

 
 
 
 
 
 

L 16  -  Lohnzettel und Beitragsgrundlagennachweis 

Info

Übermittlung des Lohnzettels grundsätzlich elektronisch!
Auf Grund der Bestimmungen des § 84 EStG 1988 und der hiezu ergangenen Verordnung sind Lohnzettel grundsätzlich elektronisch über die Datenschiene der Sozialversicherung (ELDA - Elektronischer Datenaustausch mit den österreichischen Sozialversicherungsträgern) zu übermitteln (Großübermittler alternativ über Statistik Austria).
Die Verpflichtung zur elektronischen Übermittlung ist bei bestehendem Internetzugang generell gegeben. Wird zur Lohnabrechnung kein EDV-Programm verwendet, das die elektronische Übermittlung unterstützt, stellt ELDA zur elektronischen Übermittlung kostenlos "die ELDA Software" zur Verfügung.
Ausführliches Informationsmaterial zur elektronischen Übermittlung über ELDA, die nötigen Anmeldeformulare und erforderlichenfalls "die ELDA Software" finden Sie im Internet unter www.elda.at.
Die Übermittlung von Papierlohnzettel ist nur zulässig, wenn die technische Voraussetzung zur elektronischen Übermittlung (Internetzugang) nicht gegeben ist.
Die Lohnzettelübermittlung hat bei zum Jahresende aufrechtem Dienstverhältnis elektronisch bis Ende Februar des folgenden Kalenderjahres (auf Papierlohnzettel bereits bis 31.Jänner), bzw. bei Beendigung des Dienstverhältnisses während des Kalenderjahres bis zum Ende des Folgemonats zu erfolgen.
Umfangreiche Hinweise für die Ausfertigung des Lohnzettels finden Sie im Arbeitsbehelf der österreichischen Sozialversicherungsträger.

Dieses Formular steht in folgenden Varianten zur Verfügung