Formular E 1d

Beilage zur Einkommensteuererklärung zum Selbstnachweis für ausschüttungsgleiche Erträge eines ausländischen Investmentfonds iSd § 42 Abs. 1 InvFG 1993

(beim Finanzamt geltend zu machen, wenn kein Nachweis durch einen steuerlichen Vertreter erfolgt ist und ausschüttungsgleiche Erträge vor dem 1. April 2012 als ausgeschüttet gelten - das ist für Fondsgeschäftsjahresende bis 30. November 2011 der Fall - für spätere Zeitpunkte ist ein Selbstnachweis gemäß § 186 Abs 2 Z 4 InvFG 2011 unter Beilage der notwendigen Unterlagen ausschließlich bei der depotführenden Bank vorzulegen)

 
Angaben zum Nachweisführer
Name:  
SV-Nummer:  
Steuernummer:      
Finanzamt:    

Allgemeine Daten zum Fonds
Name des Fonds:    
ISIN-Nummer:    
Österreichische Wertpapierkennnummer:
(sofern vorhanden) 
   
Sitzland des Fonds:    
 
Geschäftsjahr des Fonds:
(im Format "TTMMJJJJ")
von  
bis
    Zuflusszeitpunkt:    
 
Währung, in der der Fonds abschließt:  
Von der europäischen Zentralbank zum Zuflusszeitpunkt (4 Monate nach GJ-Ende) für einen Euro festgesetzter Referenzkurs   
I. Berechnung der als ausgeschüttet zu behandelnden lfd. Erträge
a) Einnahmen, Erträge
01 Dividenden:    
02 Zinsen:    
03 Dem Fonds zuzurechnende ausschüttungsgleiche Erträge anderer Fonds:    
04 Erträge aus Vermietung u. Verpachtung:    
05 Sonstige Erträge:    
06 Ertragsausgleich:    
07 Summe 1 - 6:
 
   
       
b) Ausgaben, Aufwendungen:
08 Allgemeine Verwaltungskosten:    
09 Besondere Verwaltungskosten:    
10 Sonstige Aufwendungen:    
11 Absetzbare Ausschüttungen aus ordentlichen Erträgen:    
12 Summe 8 - 11:
 
   
       
13 Aufwandsüberhang (Rz 121 InvFR 2008):
 
   
       
14 Saldo 7 und 12:
 
   
       
   
II. Berechnung der Substanzgewinne i.S.d. § 40 Abs. 1 letzter Satz InvFG 1993:
15 Realisierte Gewinne aus Veräußerungen von Wertpapieren:    
16 Realisierte Gewinne aus der Veräußerung v. Grundstücken:    
17 Realisierte Gewinne aus der Veräußerung von Derivaten und Terminkontrakten:    
18 zuzurechnende ausschüttungsgleiche Erträge aus Substanzgewinnen aus anderen Fonds:    
19 sonstige Substanzgewinne:    
20 Summe der Substanzgewinne:
 
   
       
21 Realisierte Verluste aus Veräußerungen von Wertpapieren:    
22 Verluste aus der Veräußerung v. Grundstücken:    
23 Realisierte Verluste aus der Veräußerung von Derivaten und Terminkontrakten:    
24 sonstige negative Erträge (Substanzverluste):    
62 Absetzbare Ausschüttungen aus Substanzgewinnen:    
25 Aufwandsüberhang (Rz 121 InvFR 2008):
 
   
       
26 Summe der Substanzverluste:
 
   
       
28 Saldo von Substanzgewinnen und -verlusten:
 
   
       
29 Im Pkt.20 enthaltene Substanzgewinne aus Veräußerungen von Forderungswertpapieren und damit zusammenhängenden derivativen Instrumenten:    
30 Im Pkt.26 enthaltene Substanzverluste aus Veräußerungen von Forderungswertpapieren und damit zusammenhängenden derivativen Instrumenten:    
32 Saldo der steuerfreien Substanzgewinne:
 
   
       
33 Saldo der im Privatvermögen steuerpflichtigen Substanzgewinne:
 
   
       
   
III. Summe (Umrechnung auf den einzelnen Anteil):
34 Fondserträge:
 
   
       
35 Zahl der gesamten vom Fond am Schluß des Geschäftsjahres ausgegebenen Anteile:    
36 Als ausgeschüttet zu behandelnde laufende ordentliche Erträge je Anteil:
 
 
37 Im Betriebsvermögen steuerpflichtige Substanzgewinne je Anteil:
 
 
38 Im Privatvermögen steuerpflichtige Substanzgewinne je Anteil:
 
 
39 Tatsächliche Ausschüttungen pro Anteil, die im selben Kalenderjahr zugegangen sind, in denen die ausschüttungsgleichen Erträge als zugegangen gelten, in Euro:    
57 Anrechenbare ausländische Quellensteuer auf Zinsen Dividenden soweit nicht bereits die Positionen in Pkt 1 und/oder 2 entsprechend gekürzt wurden:    
   
58 Anzahl der gehaltenen Anteile:    
59 Steuerpflichtige ausschüttungsgleiche ordentliche Erträge (sind für diesen Fond einzutragen in KZ 754, 755, 781, 783 oder 785):
 
   
       
60 Summe von im Privatvermögen steuerpflichtigen Substanzgewinnen für diesen Fond (einzutragen in KZ 444,409 oder 448):
 
   
       
61 Summe von im Betriebsvermögen steuerpflichtigen Substanzgewinnen (als Betriebseinnahmen zu erfassen):
 
   
       

Es wird bestätigt, dass für diesen Fonds in Österreich durch keinen steuerlichen Vertreter ein Nachweis der ausschüttungs-gleichen Erträge vorgelegt wurde. Eine entsprechende Bestätigung der Kapitalanlagegesellschaft kann auf Verlangen beigebracht werden.

    
_________________________________
                 Unterschrift