Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrung auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Weitere Informationen

 
 
 
 
 
 

Formular E 1d

Beilage zur Einkommensteuererklärung zum Selbstnachweis für ausschüttungsgleiche Erträge eines ausländischen Investmentfonds iSd § 42 Abs. 1 InvFG 1993

(beim Finanzamt geltend zu machen, wenn kein Nachweis durch einen steuerlichen Vertreter erfolgt ist und ausschüttungsgleiche Erträge vor dem 1. April 2012 als ausgeschüttet gelten - das ist für Fondsgeschäftsjahresende bis 30. November 2011 der Fall - für spätere Zeitpunkte ist ein Selbstnachweis gemäß § 186 Abs 2 Z 4 InvFG 2011 unter Beilage der notwendigen Unterlagen ausschließlich bei der depotführenden Bank vorzulegen)

 
Angaben zum Nachweisführer
Name:  
SV-Nummer:  
Steuernummer:      
Finanzamt:    

Allgemeine Daten zum Fonds
Name des Fonds:    
ISIN-Nummer:    
Österreichische Wertpapierkennnummer:
(sofern vorhanden) 
   
Sitzland des Fonds:    
 
Geschäftsjahr des Fonds:
(im Format "TTMMJJJJ")
von  
bis
    Zuflusszeitpunkt:    
 
Währung, in der der Fonds abschließt:  
Von der europäischen Zentralbank zum Zuflusszeitpunkt (4 Monate nach GJ-Ende) für einen Euro festgesetzter Referenzkurs   
I. Berechnung der als ausgeschüttet zu behandelnden lfd. Erträge
a) Einnahmen, Erträge
01 Dividenden:    
02 Zinsen:    
03 Dem Fonds zuzurechnende ausschüttungsgleiche Erträge anderer Fonds:    
04 Erträge aus Vermietung u. Verpachtung:    
05 Sonstige Erträge:    
06 Ertragsausgleich:    
07 Summe 1 - 6:
 
   
       
b) Ausgaben, Aufwendungen:
08 Allgemeine Verwaltungskosten:    
09 Besondere Verwaltungskosten:    
10 Sonstige Aufwendungen:    
11 Absetzbare Ausschüttungen aus ordentlichen Erträgen:    
12 Summe 8 - 11:
 
   
       
13 Aufwandsüberhang (Rz 121 InvFR 2008):
 
   
       
14 Saldo 7 und 12:
 
   
       
   
II. Berechnung der Substanzgewinne i.S.d. § 40 Abs. 1 letzter Satz InvFG 1993:
15 Realisierte Gewinne aus Veräußerungen von Wertpapieren:    
16 Realisierte Gewinne aus der Veräußerung v. Grundstücken:    
17 Realisierte Gewinne aus der Veräußerung von Derivaten und Terminkontrakten:    
18 zuzurechnende ausschüttungsgleiche Erträge aus Substanzgewinnen aus anderen Fonds:    
19 sonstige Substanzgewinne:    
20 Summe der Substanzgewinne:
 
   
       
21 Realisierte Verluste aus Veräußerungen von Wertpapieren:    
22 Verluste aus der Veräußerung v. Grundstücken:    
23 Realisierte Verluste aus der Veräußerung von Derivaten und Terminkontrakten:    
24 sonstige negative Erträge (Substanzverluste):    
62 Absetzbare Ausschüttungen aus Substanzgewinnen:    
25 Aufwandsüberhang (Rz 121 InvFR 2008):
 
   
       
26 Summe der Substanzverluste:
 
   
       
28 Saldo von Substanzgewinnen und -verlusten:
 
   
       
29 Im Pkt.20 enthaltene Substanzgewinne aus Veräußerungen von Forderungswertpapieren und damit zusammenhängenden derivativen Instrumenten:    
30 Im Pkt.26 enthaltene Substanzverluste aus Veräußerungen von Forderungswertpapieren und damit zusammenhängenden derivativen Instrumenten:    
32 Saldo der steuerfreien Substanzgewinne:
 
   
       
33 Saldo der im Privatvermögen steuerpflichtigen Substanzgewinne:
 
   
       
   
III. Summe (Umrechnung auf den einzelnen Anteil):
34 Fondserträge:
 
   
       
35 Zahl der gesamten vom Fond am Schluß des Geschäftsjahres ausgegebenen Anteile:    
36 Als ausgeschüttet zu behandelnde laufende ordentliche Erträge je Anteil:
 
 
37 Im Betriebsvermögen steuerpflichtige Substanzgewinne je Anteil:
 
 
38 Im Privatvermögen steuerpflichtige Substanzgewinne je Anteil:
 
 
39 Tatsächliche Ausschüttungen pro Anteil, die im selben Kalenderjahr zugegangen sind, in denen die ausschüttungsgleichen Erträge als zugegangen gelten, in Euro:    
57 Anrechenbare ausländische Quellensteuer auf Zinsen Dividenden soweit nicht bereits die Positionen in Pkt 1 und/oder 2 entsprechend gekürzt wurden:    
   
58 Anzahl der gehaltenen Anteile:    
59 Steuerpflichtige ausschüttungsgleiche ordentliche Erträge (sind für diesen Fond einzutragen in KZ 754, 755, 781, 783 oder 785):
 
   
       
60 Summe von im Privatvermögen steuerpflichtigen Substanzgewinnen für diesen Fond (einzutragen in KZ 444,409 oder 448):
 
   
       
61 Summe von im Betriebsvermögen steuerpflichtigen Substanzgewinnen (als Betriebseinnahmen zu erfassen):
 
   
       

Es wird bestätigt, dass für diesen Fonds in Österreich durch keinen steuerlichen Vertreter ein Nachweis der ausschüttungs-gleichen Erträge vorgelegt wurde. Eine entsprechende Bestätigung der Kapitalanlagegesellschaft kann auf Verlangen beigebracht werden.

    
_________________________________
                 Unterschrift